Harald Pfeiffer und Achim Wöhrle meistern den Ultra Zugspitzlauf

Beim Start um 7 Uhr in Grainau herrschten noch gute Bedingungen für unsere beiden Ultra Läufer Harald Pfeiffer und Achim Wöhrle beim Zugspitz- Ultratrail. Dies sollte sich aber auf den 101,6 Kilometer und über 5.400 Höhenmeter noch mächtig ändern. Harald Pfeiffer ging das Rennen mutig und flott an war gut unterwegs. Nach dem vorletzten Verpflegungspunkt musste er dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Dennoch erreichte er in guten 22,16 Stunden auf Platz 250 und Rang 38 seiner Altersklasse das Ziel. Achim Wöhrle lief mit seinem Teampartner Carsten Fraszczak vom Trans-Alpin zusammen. Beide konnten sich bei den extremen Bedingungen mit Regen, Schnee und Kälte gegenseitig motivieren. Nach 23,56 Stunden erreichten sie gemeinsam das Ziel. Mit Platz 306 und Rang 124 seiner Altersklasse beendete Achim Wöhrle sein bisher härteste Einzelrennen erfolgreich. Hans Kroner konnte dieses Mal das Rennen nicht beenden und musste nach 70 Kilometer entkräftet aufgeben. Die extremen Bedingungen hinterlassen bei unseren drei Ultraläufer auch jetzt noch bleibende Erinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.