Hans Kroner mit Sieg in Kandel erfolgreich


Beim 44. Bienwald Marathon in Kandel blies in diesem Jahr ein stürmischer Wind der den Teilnehmern viel Kraft raubte und viel mentale Stärke abverlangte. Hans Kroner ging nach langer Wettkampfpause flott sein Rennen über die 42,195 Kilometer an. Bei der Hälfte zeigte die Uhr 1:33,13 Stunden. Doch die äußeren Bedingungen kosteten viel Kraft und die Zeit von 1:43,03 Stunden für Hälfte zwei war dennoch beachtenswert. Mit der Gesamtzeit von 3:16,16 Stunden (Netto) siegte er in der Altersklasse M 60 wieder einmal. Mit Gesamtplatz 56 von 487 Finisher ein überragendes Ergebnis. Achim Wöhrle lief die Marathondistanz als Vorbereitung zu seinen geplanten Ultralauf und stellte sich als Begleitläufer zur Verfügung. In 4:33,41 Stunden meisterte er sein Rennen mit Platz 429 und Rang 85 der M 50 erfolgreich. Zum Ende des Rennens musste der Veranstalter nach drei Baumbrüchen den Marathon frühzeitig beenden was aber nur wenige Läufer noch betraf. Klaus-Dieter Veith ging über die Halbmarathondistanz an den Start. Am Anfang fand er nicht so recht in sein Rennen, konnte dann aber auf dem zweiten Streckenabschnitt noch zulegen. So beendete er nach 1:51,37 Stunden (Netto) auf Platz 691 und Rang 56 der M 55 sein Rennen. Joachim Abele ging vorsichtig auf die 21,1 Kilometer an und lief dann ein sehr konstantes Tempo was ihm am Ende Platz 728 und Rang 104 der M 45 in der Zeit von 1:52,58 Stunden einbrachte. Trotz der widrigen Bedingungen waren am Ende alle mit ihren Leistungen  zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.