Achim Wöhrle besteht erfolgreich die Brocken Challenge

Zum Beginn des neuen Laufjahres stellte sich Achim Wöhrle mit der Brocken Challenge über 80 Kilometer, mit 1.900 Höhenmeter plus und 1.100 Höhenmeter minus, einer besonderen Herausforderung. Ein recht anspruchsvoller Ultralauf mit Start in Hainholzhof/Kehr bei Göttingen und dem Zieleinlauf auf dem Gipfel des Brockens im Harz. Beim Start um 6:00 Uhr am Morgen gingen 186 Teilnehmer auf die Strecke. Der Anlauf führte die Läufer über 45 Kilometer durch das wellige Harzvorland bis nach Barbis am Harzrand. Dann folgte ein langer Anstieg bis hinter Oderbrück bei Kilometer 75. Anschließend wartete der Gipfelbereich am Brocken auf die Ultras bis dann das Ziel am Gipfelhaus erreicht war. Besonders auf dem letzten Streckenabschnitt waren die Läufer durch eisigen Untergrund nochmals mächtig gefordert. Auf dem gesamten Streckenverlauf gab es sieben Verpflegungspunkte, an sonst waren die Läufer auf eigene Verpflegung angewiesen. Ohne Probleme und Leistungshänger meisterte er in offiziellen 11:47 das Rennen. Trotz verlaufen von einer harmlosen“ Zusatzschleife“ von ca. drei Kilometer war es für Achim Wöhrle ein perfektes Rennen. Er selbst hatte eine Ziel Zeit von 10:50 Stunden, was wahrscheinlich daran lag dass er kurzzeitig aus der offiziellen Zeitnahme war. In der Gesamtwertung kam er auf Platz 158 und Rang 32 der M 50. Dies ist aber unerheblich da die prägenden Momente und positiven Eindrücke bei weitem überwiegen. Ein toller Start ins neue Laufjahr 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.