Der Gemeindelauf nimmt Gestalt an

Die Planung zum ganz besonderen 25. Aspacher Volkslauf nimmt langsam aber sicher Gestalt an.

So wird es dieses Jahr, neben der Jubiläumsstrecke durch alle Teilorte und der Kooperation mit den Aspacher Winzern, noch eine Besonderheit geben: Im Rahmen einer Feuerwehrwertung wird auch noch der Kreisfeuerwehrmeister im 10 km Lauf ermittelt.

Die Anmeldung ist geöffnet – am besten Du gehst gleich gleich auf https://runtix.com/sts/index.php?view=10400&param1=2385, dann hast Du es erledigt und musst bis zum 3. 9. nicht mehr dran denken ;-).

 

3 thoughts on “Der Gemeindelauf nimmt Gestalt an

  1. Ich bin die Strecke heute mal gelaufen, der Großteil ist wirklich super und abwechslungsreich. Den Zielkilometer allerdings finde ich etwas trostlos, zum einen quert er die Kirchberger Straße ungünstig und zum anderen landet er quasi in irgendeinem Hinterhof. Da fände ich eine der beiden Alternativen entweder parallel zur Kirchberger Str. nach Kleinaspach rein und bis zur Kirche/Dorfplatz oder hinter Röhrach mit einer kleinen Schlaufe hinten bis zur Feuerwehr schöner. Da wären auch eher im Zieleinlauf noch ein paar Leute die auf dem Schlusssprint anfeuern, im Gegensatz zum Feldweg der bisher geplant ist.
    Auf Facebook habe ich leider keim Profil von euch zum markieren gefunden, da ich dies auch in der „Laufen in und um Backnang“ Gruppe geteilt habe.

    1. Hallo Julian,

      danke für Deine Nachricht und Deine Anregungen.
      In der Tat haben wir den letzten Kilometer und den Zieleinlauf auch schon diskutiert, weil wir deine Punkte auch gesehen haben. Allerdings gibt es auch andere Aspekte, nämlich dass das Ziel in der Nähe der Hardtwaldhalle sein sollte (wegen Unkleide und Duschen), und dass der Gehweg an der Kirchberger Straße vor allem im Bereich der Kreuzung sehr eng ist und wir nicht beliebig die Ortsdurchfahrt sperren können. Wir nehmen Deinen Punkt aber nochmal mit, vielleicht lässt sich ja noch was machen.

      Auf Facebook sind wir tatsächlich nicht aktiv, dafür aber hier und auf Instagram.

      Viele Grüße
      Joachim

      1. Hallo, danke für die ausführliche Antwort.
        Rein im Vergleich zu Welzheim, wäre Zielbereich (Bei Dorfplatz/Kirche) und Hartwaldhalle ähnlich weit auseinander bzw. so gesehen m. E. in erträglicher Distanz. Wäre die Beeinträchtigung des Verkehrs durch die querung der Kirchberger soviel kleiner (zumal dort außerorts mit 100km/h) als an der Kreuzung Ortsmitte?
        Vielleicht lässt sich da ja noch was machen, danke auf jeden Fall fürs Aufnehmen der Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.